Sonntag, 30. März 2014

Genießer unter sich

Katze Weiß ist nicht nur eine Diva, sondern auch eine wahre Kennerin des Guten Lebens. Mit untrüglichem Stilempfinden liegt sie malerisch mitten im Weg, auf dem Tisch oder auch mal im Schuhregal. Zeig ihr eine Wohnung, und sie zeigt dir den besten Platz zum Faulenzen Entspannen. 
Katze Schwarz musste das erst mühsam lernen, doch sie ist ist ein gelehriges Katzentier und Katze Weiß eine wahre Meisterin des echten "Wohnungskatzen-Way-of-Life". In ihren fünf gemeinsamen Jahren konnte Katze Schwarz nach und nach mehrere neue Perspektiven des wohligen Dösens kennen und schätzen lernen: auf dem Bett, auf Sesseln, in der Sonne, auf menschlichen Beinen ... 
Den absoluten Höhepunkt konnte Katze Weiß ihr jedoch erst nach einigen Jahren nahe bringen: das Dösen unter der Wolldecke. Jahrelang schlief Katze Weiß ab einer gewissen Außenkälte grundsätzlich unter der Wolldecke auf dem Sofa (was natürlich den Zweck der Decke - das Sofa vor Katzenhaaren zu schützen - irgendwie ad absurdum führte, aber egal), während Katze Schwarz neben ihr auf der Decke schlummerte. Bis sie sich irgendwann traute, Katze  Weiß hinterherzuschlüpfen. Seitdem kann man keine Wolldecke mehr auf dem Sofa ausbreiten, ohne dass Katze Schwarz versucht, drunter zu kommen. Die Decke selbst ist ihr dabei immer etwas unheimlich, man muss sie ihr ein wenig hochhalten, sonst traut sie sich nicht so richtig. Mittlerweile fordert sie ihr Recht auf einen Platz unter der Decke keck und selbstbewusst ein; reagiert die Menschenfrau auf zartes Gekralle an der Decke nicht in angemessener Geschwindigkeit wird schon mal ungehalten gemaunzt. 
Katze Weiß stört es nicht, die Decke zu teilen. Sie findet immer genügend Platz. Katze Schwarz hingegen teilt schon mal das menschliche Schicksal und findet sich urplötzlich der Decke beraubt und an den Sofarand gedrängt wieder. 
Willkommen im Club, denkt sich die Menschenfrau nicht ohne eine kleine Spur von Schadefreude, und rettet das schwarze Tier vor dem Absturz.
Genießen kann sie jetzt, "Diva sein" hingegen muss Katze Schwarz noch lernen.

Kommentare:

  1. Manche Katze lernt eben etwas langsamer. :D Aber bestimmt wird sich Katze Schwarz in den kommenden Jahren noch mehr Diva-ität erarbeiten. ;)

    Bei uns schläft nur eine Katze (Christie) unter einer Decke - die drei Jungs haben viel zu viel Angst, dass sie von ihr aus dem Hinterhalt angegriffen werden, um sich ohne Rundumaussicht zum Schlafen hinzulegen. :D

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ich bin da auch ganz zuversichtlich. Aber: "Angriffe aus dem Hinterhalt" - bei euch scheint es ja turbulent zuzugehen ;-) Als musikalische Untermalung bietet sich bestimmt der Soundtrack vom Weißen Hai an ... *ggg*

    AntwortenLöschen
  3. Oh, die Idee mit dem Soundtrack ist gut - den spiele ich demnächst, wenn die Jungs wieder im Haubenklo sind und die Dame vom Deckel aus zuschlägt. Sie ist ein wehrhaftes kleines Biest und spielt gern etwas rabiater, wenn ihre altersbedingte Arthrose sie nicht gerade stoppt. :D

    AntwortenLöschen
  4. Mein Kater liebt alles was höhlenähnlich ist :D
    Wenn man eine Decke spannt, muss er darunter und dann entspannt er sich dort in Ruhe :P
    Grüße, Andreas

    AntwortenLöschen