Sonntag, 3. Juni 2012

Ich hasse Katzen, die zweite





Warum passiert sowas immer mir!?
 
Büchereibücher sind nicht bissfest


Kommentare:

  1. Ha, das ist mir auch passiert. Mein einer Kater hasst Bücher, weil sie meine Aufmerksamkeit von ihm abziehen.
    Zum Glück war es bei mir nicht so schlimm, sodass es keiner bemerkt hat.

    AntwortenLöschen
  2. Mein Kater hat unsere Couch zerstört, wir haben sie jetzt weggeschmissen. Aber es ist nur eine Couch. Und das ist nur ein Buch ;)

    AntwortenLöschen
  3. Was mir noch einfällt, eine Freundin hat mal den ganzen Tag für die Uni gelernt, dabei hat den ganzen Stoff ihrem Lieblings-Kuscheltier erzählt. Ihre Katze musste sich das den ganzen Tag eifersüchtig ansehen. Später ließ meine Freundin die Katze mit dem Kuscheltier allein. Als sie wiederkam war das Kuscheltier weg. Sie sah aus dem Fenster und da lag es schmutzig auf der Straße...

    AntwortenLöschen
  4. Autsch, das ist ärgerlich! In der Beziehung habe ich mit meiner Katzenbande Glück gehabt, Bücher werden höchstens als Liegeplätze missbraucht, aber nicht angeknabbert.

    Konntest du den Übeltäter denn identifizieren?

    Falls so etwas noch einmal vorkommen sollte: Die Bücher direkt nach dem Ausleihen feucht abwischen (in der Regel sind Bibliotheksbücher ja foliert) und die Ecken mit etwas Zitronenöl behandeln.

    AntwortenLöschen
  5. Katze Schwarz war die Übeltäterin. Den Schuhschrankgriff hat sie auch schon fast durchgekaut.
    Eigentlich schließe ich Bücher - vor allem fremde - immer gut weg, denn vor den Damen Schwarz und Weiß hatte ich 20 Jahre lang das Vergnügen, mit einer Katze zusammenzuleben, die auf Bücher extrem vandalistisch reagierte. Was hab' ich mich gefreut, als Katze Schwarz ähnliche Tendenzen aufzeigte ... aaaaahhhh! Es ist übrigens nicht ihr erstes, sondern mindestens 5(!) angekautes Buch. Ich habe Katze Weiß in Verdacht, ihr Zugang zu den Dingern zu verschaffen - anders ist das bald nicht mehr zu erklären ... *grübel*

    AntwortenLöschen
  6. Dann würde ich als erstes den Schuhschrankgriff schön mit Zitronenöl einschmieren - das sollte sie hoffentlich davon abhalten ihre Zerstörung zu Ende zu führen. :)

    Schlimm, wenn sich die beiden Katzen verbünden, um den Menschen in den Wahnsinn zu treiben! Ich drücke die Daumen, dass es so schnell nicht wieder vorkommt! :)

    AntwortenLöschen
  7. Das mit dem Zitronenöl lass ich lieber, denn die Beisserei ist reines Markierverhalten der Katze Schwarz. Ihre Menschen knabbert sie auch immer an, bevor Köpfchen gerieben wird. Schmeckt der Griff nicht mehr, sucht sie sich vermutlich eine neue Stelle. Da soll sie lieber beim Griff bleiben, der ist eh schon hinüber.

    Was das kätzische Verbünden gegen den Menschen angeht - da sehe ich buchstäblich schwarz. Schwarz-weiß, um genau zu sein ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Oh weh...
    Wirst du der Bücherei Ersatz kaufen müssen?
    Katze Schwarz hat sich ja vielleicht vom Titel inspirieren lassen... Wie schafft es Katze Weiß, ihr Zugang zu den Büchern zu verschaffen?? Kann sie Türen öffnen?

    tröstende Grüße
    von Christina

    AntwortenLöschen
  9. Ja, ich habe das Buch ersetzt. Immerhin war es noch sehr neu, und andere Menschen sollen es noch in die Hand nehmen können, ohne sich zu ekeln. Nicht jeder mag Haustiere und deren Spuren.
    Katze Weiß "sortiert" dann und wann unsere Bücherregale um, weil sie meint, dort schlafen zu müssen. Bei diesem Buch fürchte ich jedoch, dass ich es einfach nicht sorgfältig genug vor Katze Schwarz versteckt habe.

    AntwortenLöschen
  10. Meine fressen mit Vorliebe den Teil vom Lesebändchen, der untem ausm Hardcover hängt ab *grummel*

    AntwortenLöschen
  11. Oh ja, Lesebändchen werden hier auch gerne abgekaut - von beiden Katzen, am liebsten gleichzeitig ...

    AntwortenLöschen