Mittwoch, 13. April 2011

By the way - English Challenge

Ups. Wir sind ja schon mitten im April. 
Öhm. 
Ich stecke noch im März fest. Mal wieder. 
Das Buch ist toll, aber anspruchsvoll, weswegen ich diesen Monat erst mal noch weiter "The Girl with Glass Feet" lese.
Monatsbuch und Strafbuch habe ich noch nicht, ich schau mal, ob ich was Dünnes finde. Sonst komme ich ja gar nicht mehr hinter her *japs* 


Die Besprechung zu "The Cider House Rules" von John Irving findet ihr auf der Challenge Seite

Kommentare:

  1. wie wäre es mit 2 englischsprachigen graphic novels? ;)

    AntwortenLöschen
  2. Mhm, bin noch am überlegen. Auf den blauen Dunst möchte ich mir nicht einfach was kaufen und ausgeliehen bekomme ich das hier wohl eher nicht. Keine Ahnung, ob unsere Stadtbibliothek englischsprachige Graphic Novels besitzt. Zählen eigentlich auch richtige Comics? Hab' lange keinen Calvin and Hobbes mehr gelesen :-D

    Vermutlich wird es auf Kinder-/Jugendbücher hinauslaufen, ich hab' da noch ein paar auf meiner Leseliste.

    AntwortenLöschen
  3. Was Calvin and Hobbes angeht: Keine Ahnung *g*

    In der Bücherei wird es vermutlich wirklich etwas schwierig mit englischen Graphic Novels. In den drei (Klein-)Stadtbüchereien hier habe ich bislang jedenfalls keine englischen gesehen. Magst Du Stephen King? Z.B. "The Stand" und "The Dark Tower" gibt es ja auch Graphic Novels Umsetzungen bzw. Weiterführungen (Dark Tower)...;)

    AntwortenLöschen
  4. Ansonsten würden sich bei den Graphic Novels auch die beiden - recht neuen - Jane-Austen-Umsetzungen anbieten. ;)

    Bei "The Cider House Rules" bin ich nach deiner Rezension doch ganz froh, dass ich nur den Film kenne. Auch wenn es mich immer noch reizen würde mal einen Blick in das Buch zu werfen, aber dann bestimmt nur in die deutsche Übersetzung! *g*

    AntwortenLöschen
  5. "The Cider House Rules" habe ich vor einigen Jahren das letzte Mal gelesen - immer auf deutsch übrigens - und "gemocht". Nicht so sehr wie "Owen Meany" oder "Garp", aber z.B. einen Ticken mehr als "Das Hotel New Hampshire" und deutlich mehr als "Die wilde Geschichte vom Wassertrinker" :)

    Die filmische Umsetzung gefiel mir übrigens auch und Michael Caine als Dr. Larch war eine tolle Besetzung.

    Was die Graphic Novels angeht: Shakespeares Werke gibt es auch in dieser Version :)

    AntwortenLöschen