Mittwoch, 26. Januar 2011

Katze Schwarz auf Abwegen oder Urlaub in Schwarz-Weiß (7)

(Die Teile 1 bis 6 gibt es hier nachzulesen) 

Eine ganze Zeit lang waren wir damit beschäftigt, Katze Weiß immer wieder vom Balkon zu jagen, als uns plötzlich auffiel, dass sich Katze Schwarz schon lange nicht mehr bei uns gemeldet hatte. Besorgte Blick rund ums Haus ließ unsere Befürchtung schnell Gewissheit werden: Katze Schwarz war weg. Kein Rufen half, sie kam einfach nicht!


Plötzlich aufgeregtes Rufen von der Menschentochter:
"Da ist sie, ich seh sie!"

Um von der kleineren, geschlossenen Terasse zur Haustür zu gelangen, geht man üblicherweise einmal um das ganze Haus herum. Katze Schwarz war offenbar mehr für den kurzen Weg.

In Allerseelenruhe marschierte sie auf der einen Dachseite hinauf und auf der anderen wieder herunter.

Katze Weiß hat das zum Glück nicht gesehen, denn dann hätte sie es gleich nachmachen wollen. Aufmerksame Leser dieses Blogs werden sich erinnern: Katze Weiß kriecht überall rein. Mit Hinblick auf den Schornstein, den auch Katze Schwarz nicht uninteressant fand, waren wir dann sehr darauf bedacht, das Dach in Zukunft katzenfrei zu halten.

Kommentare:

  1. Herrlich wie du deinen Katzenalltag beschreibst. Ein Genuss zum lesen, verweilen, staunen und schmunzeln. Ich freue mich auf MEHR! ;)
    Viele liebe Grüsse von Sara mit Katze in Schwarz-Weiss ;)

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein wunderbares Foto!

    Und was für eine abenteuerlustige Pfadfinder-Katze Schwarz!
    :)

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, das ist fast wie bei uns :-))
    Hier hat unsere überaus neugierige kleine Dachkatze Nicki mich regelmäßig von einer Panik in die nächste gestürzt - bis sie schließlich definitiv zu - äh, groß - für den Schornsteinquerschnitt war...

    immer noch lachende Grüße, Christina

    AntwortenLöschen